ANWEDUNG VON FUNKWELLEN 

In Metallmöbeln 

 

Projekttitel: „Forschungen über die Anwendung von Funkwellen in Metallmöbeln”.

 

Projektwert: 3 914 262,50 PLN

EU-Zuwendung für das Projekt: 2 126 446,25 PLN
Finanzierungsquellen: Eigene Finanzmittel und die Zuwendung im Rahmen der Maßnahme 1.1 des aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung kofinanzierten Operationellen Programms Intelligente Entwicklung 2014-2020,
Umsetzungszeitraum: 01.10.2019 – 21.10.2021

 

Das Projektresultat wird ein innovatives, grundsätzlich verbessertes Produkt sein: Metallschränke mit implementierter RFID-UHF-Technologie, die ermöglicht, die in dem jeweiligen Schrank aufbewahrten Ressourcen vollständig zu identifizieren sowie Entnahmen und Rückgaben zu erfassen. 

 

Grundsätzliche Veränderungen in diesen Produkten betreffen einerseits eine höhere Ausleseffizienz für eine große Stückzahl von RFID-Tags (positiv bei bis zu 1000 Stück), andererseits auch eine Implementierung der RFID-UHF-Technologie für die Erfassung von kleinen, elektromagnetisch dichten Metallräumen, welche die im Schrank vorhandenen Schließfächer widerspiegeln. Diese Produkte sind für die Erfassung der Dokumente oder der Ausstattung (Werkzeuge, Computergeräte, chemische Mittel, Kleidung, Sonstiges) vorgesehen. Als Hauptfunktion der innovativen Produkte gilt die Aufbewahrung von Ressourcen. Die Implementierung der RFID-Technologie ermöglicht eine vollautomatische Überwachung und Erfassung der Schrankinhalte.

 

Das Projekt wird in 3 Phasen innerhalb von 25 Monaten in dem Zeitraum: 01.10.2019 – 31.10.2021 realisiert.